Candys Bonboniere. Klatsch & Köstlichkeiten

Feine Diät-Kekse von Candy And More„Wie, das sind Diätkekse? Die schmecken doch super!“ Meine Freundin kam neulich auf eine Tasse Kaffee vorbei. Unangemeldet – na klar. Was für ein Glück, dass ich von der Fotosession für Candy And More neue Kekse in petto hatte. Die tischte ich meiner Freundin auf und verriet ihr zunächst nicht, dass es Diät-Kekse waren, die sie Stück für Stück verdrückte – mit Genuss.

Dann die Überraschung: Es waren tatsächlich Diät-Kekse. Sehr gute, selbstredend. Aus einer deutschen Traditionsbäckerei. Ein echter Familienbetrieb, beim dem Qualität noch richtig groß geschrieben wird.

Wer kein Diabetiker ist oder bewusst Diätprodukte isst, denkt fälschlicherweise, solche Sachen würden nicht schmecken. Das Gegenteil ist der Fall. Der feine Unterschied liegt alleine im Süßungsmittel. Normales Gebäck wird mit Haushaltszucker (Saccharose) gesüßt, Diätkekse mit Zuckeraustauschstoffen (Sorbit, Mannit, Isomalt, Maltit etc.) oder eben Fruchtzucker (Fructos). Egal welches Süßungsmittel: süß schmecken tun sie alle.

Der Vorteil für den Diabetiker liegt einfach darin, dass Nahrungsmittelmit Zuckerersatzstoffen den Blutzuckerspiegel nicht explosionsartig in die Höhe schnellen und ebenso schnell wieder sinken lassen. Alle Zuckerersatzstoffe werden aus Früchten oder Gemüse gewonnen und nur langsam im Darmtrakt resobiert.

Zuckerkranke provitieren davon. Insbesondere Typ2-Diabetiker, die ihre Ernährung komplett umstellen wollen. Mit so feinen Keksen fällt die Ernährungsumstellung längst nicht so schwer. Doch Vorsicht:Diätkekse sind genauso kalorienreich wie normale Kekse. Zwei, drei Stücknachmittags zum Kaffeedürfen Sie sich dennoch gönnen.

Pin It on Pinterest

Share This