Candys Bonboniere. Klatsch & Köstlichkeiten

Junior kennt das schon. Steht ein neues Fotoshooting an, steht er schon zum Testen parat. Dieses Mal war die Begeisterung besonders groß: Skittles Crazy Sour lagen auf dem Aufnahmetisch. Allerdings nicht sehr lang. Kaum hatte ich die kleinen bunten Kaudragees im Kasten,verschwand auch schon die Tütesamt Inhalt im Kinderzimmer. So kann’s gehen. Frag‘ ich später, ob und wieihm Skittlesschmecken würden, meinte er nur kurz: „Ja, die schmecken klasse“. (Das Wort, das er in Wahrheit gesprochen hat, schreibe ich jetzt lieber nicht.). Fest steht: Die Tüte mit den Skittles war in nullkommanix vernascht. Juniors Freund half fleißig mit.

Später erfuhr ich, warum beide Jungs so heiß auf Skittles waren:Der Hersteller Masterfood vertreibt Skittles Crazy Sour und Sktittles Fruit seit Jahren nicht mehr in Deutschland. Alles, was hier in den Läden und Kiosken so zu finden ist (wenn überhaupt), kommtaus dem Ausland. Hier auf dem Land gibt es Skittles also garantiert nirgends (Ich kenn‘ doch meine konservativ geführten „Supermärkte“in denen außerhalb von Milka, Haribo und Lindt keine „besonderen“ Süßwaren zu finden sind). Da trifft es sich doch wirklich gut, dass Candy And More regelmäßig Süßwaren aus Great Britain importiert. Skittles Kaudragees sind in unterschiedlichen Packungseinheiten und Sorten regelmäßig mit dabei. Sehr beliebt sind übrigens die fruchtigen Skittles im großen 195g-Beutel. Armer Junior: Diese Tüte blieb dieses Mal einfach zu.

Pin It on Pinterest

Share This