Candys Bonboniere. Klatsch & Köstlichkeiten

Sind Sie alt genug, um die legendärenTreets zu vermissen? Wenn nicht: Treets waren knackfrische Erdnüsse, umhüllt mit Milchschokolade und einer hauchdünnen Zuckerschicht. In den 70er-Jahren waren Treets ein Muss bei jeder Fete und Knabbergelegenheit. Irgendwann erschienendie m&m’s – und aus war’s mit den Treets. Quasi von jetzt auf dann.

Gottlob gibt es hervorragende Alternativen zu den „berühmten“Schokoklickern: Da wäre beispielsweise der feine Cocktail-Mix mit schokolierten Erdnüssen, Haselnüssen, Mandeln und Rosinen. Diesen speziellenMixdürfen sich auch Diabetiker gönnen.

Das Beste an dendragierten Schokonüssen ist ihre Vielfalt. Da gibt esMandeln, Erdnüsse und Haselnüssemit weißer Schokolade, Milchschokolade oder Zartbitterschokolade.Wer Schokolade dagegenam liebstenin kleinen fruchtigen Häppchen mag, wählt Schoko-Rosinen. Als Mix mit Weißer Schokolade, Milchschokolade und Zartbitterschokolade. Oder eben sortenrein.

Und dann gibt es noch so köstliche Spezialitäten wie Stractiatella-Mandeln, gebrannte Erdnüsse oder für ganz Mutige: Cilli-Mandeln

Die dreifarbigen Hochzeitsmandeln gehören nicht ganz in diese Liste, aber der Vollständigkeit halber erwähne ich sie noch zum Schluss.

Pin It on Pinterest

Share This