Candys Bonboniere. Klatsch & Köstlichkeiten

Ich habe ja keine Ahnung, warum die von Meybona ihren neuen Schokoladenriegel so getauft haben: Schöneworte. Die Idee ist ja klasse, nur: Hätten sie diese nicht richtig schreiben können? Nämlich: Schöne Worte. So bekomme ich jedes Mal einen Krampf, wenn ich bewusst einen Rechtschreibfehler tippen soll. So viel dazu.

Ansonsten ist der Schöneworte-Riegel prima gelungen. 16 Motive, die an Kartoffeldrucke erinnern, die in den 1960er-Jahren für Schrankpapier oft verwendet wurden. Einfach hübsch. Die Farben, die Aufmachung und dazu eben 16 nette Worte. Mal Komplimente, mal ein Glückwunsch, mal eine kleine Fopperei wie "Dickerchen". Gute Gründe Schöneworte zu verschenken, findet jeder schnell. Bestimmt.

Auch als süße Beigabe zu einem Geschenk eignen sich Schöneworte-Schokoriegel. Statt Karte legen Sie eben ein "Dankeschön" obenauf. Der so Beschenkte wird’s sicher versteh’n und sich freuen. Schließlich wurde nicht jeder als Dichter geboren und Karten zu betexten fällt manchen Leuten sichtlich schwer. Eben diese werden sich nun über Schöneworte freuen. Und über die neuen Schokoladengrüße. Auch davon erzählespäter mehr.

Ach, bevor ich’s noch vergesse: Der Schöneworte-Riegel besteht aus Vollmilchschokolade mit 36% Kakao-Anteil, wurde mit echter Bourbon-Vanille verfeinert und ist sehr lecker.

Pin It on Pinterest

Share This