Candys Bonboniere. Klatsch & Köstlichkeiten

Weight Watchers macht Schluss mit der alten Kalorienberechnung und stellt zukunftsweisende neue Formel vor

„Wer abnehmen will und deshalb nur Kalorien zählt, gibt sich einer Illusion hin.“ Davon ist nicht nur Ute Gerwig, Leiterin Forschung & Entwicklung von Weight Watchers Deutschland, überzeugt, das belegen auch zahlreiche aktuelle Erkenntnisse und Studien aus der Ernährungswissenschaft(1). Deshalb hat Weight Watchers nun sein Programm verbessert: Mit der neuen ProPoints-Formel hat das Unternehmen einen Weg gefunden, Lebensmittel viel präziser zu bewerten: für noch mehr Erfolg beim Abnehmen.

„Die Kalorie ist eine ungenaue Angabe. Das liegt daran, dass die auf den Lebensmitteln angegebenen Kalorien nicht identisch sind mit der Energie, die der Körper tatsächlich nutzen kann“, erklärt Ute Gerwig. „Wenn wir Nährstoffe verarbeiten, müssen wir dafür unterschiedlich viel Energie aufwenden. Bei der Kalorienangabe wird dieser Prozess jedoch nicht berücksichtigt. Wer sein Wunschgewicht erreichen möchte, sollte sich daher nicht auf das Kalorienzählen verlassen.“ Für ein langfristig erfolgreiches Abnehmen sind die Energieumwandlungskosten aller vier Nährstoffgruppen wichtig – nämlich von Eiweiß, Kohlenhydraten, Fett und Ballaststoffen. Unser Körper muss sich beispielsweise wenig anstrengen, um Fett abzubauen. Bei Eiweiß sieht das schon ganz anders aus. Hier muss für die Umsetzung mehr Energie aufgewendet werden, und das unterstützt den Abnahmeeffekt. Jeder der vier Nährstoffe hat demnach unterschiedlich hohe „Umwandlungskosten“, die im Rahmen einer erfolgreichen Diät unbedingt beachtet werden müssen. Und genau diese ernährungswissenschaftliche Erkenntnis bildet die Grundlage der neuen ProPoints® Formel von Weight Watchers. Ein Patent ist bereits weltweit angemeldet.

Essen, abnehmen und das Leben genießen

Aber nicht nur Fakten aus der Ernährungswissenschaft sind wichtig. Die neuen, komplexen Erkenntnisse in ein leicht durchführbares Programm zu „übersetzen“ – das ist die große Stärke von Weight Watchers. Alltagstauglichkeit und Genuss werden deshalb bei dem neuen ProPoints® Plan ganz groß geschrieben: „Wir wissen, dass Abnehmen langfristig nur erfolgreich sein kann, wenn man das Leben weiterhin genießen darf. Deshalb ist mit den ProPoints® auch kein Lebensmittel tabu“, erklärt Ute Gerwig die Vorteile des neuen Programms, das auf der jahrzehntelangen Erfahrung von Weight Watchers basiert und auch das Feedback der erfolgreichen Weight Watchers Teilnehmer widerspiegelt. „Uns ist es wichtig, dass Aspekte wie eine spontane Restauranteinladung oder auch die gemeinsamen Familienmahlzeiten selbstverständlich bleiben.“ Neben dem täglichen ProPoints® Kontingent steht daher ein flexibel nutzbares „Wochenextra“ an ProPoints® zur Verfügung. Das kann jederzeit individuell eingesetzt werden. Entweder um sich einfach einmal etwas Besonderes zu gönnen oder auch um eine Party mitzufeiern.

Länger satt mit den neuen ProPoints

Mit dem neuen ProPoints Plan kann jeder satt werden. Neben den meisten Obst- und Gemüsesorten, die für 0 ProPoints unbegrenzt genossen werden können, weist Weight Watchers erstmals auch den besonderen Sättigungseffekt von bestimmten Lebensmitteln aus, den „Satt-Faktor“. Dieser zeigt, welche Lebensmittel gut und lange sättigen und dadurch besonders zufrieden machen. Lebensmittel mit Satt-Faktor sind darüber hinaus nährstoffreich und haben einen geringen ProPoints-Wert.

Neue Gewohnheiten für ein leichteres Leben

Abnehmen kann noch erfolgreicher sein, wenn gute Gewohnheiten Schritt für Schritt in den Alltag integriert werden. Dabei bringen schon kleine Veränderungen große Effekte, z.B. ein gemütlicher Spaziergang am Abend vor dem Schlafengehen. Bei den Treffen geben Coachs von Weight Watchers fachlich fundierte Anregungen für richtige Verhaltensweisen – und das ganz individuell. Sie sollen dabei helfen, erfolgreich abzunehmen und das Wunschgewicht zu halten. Eine Langzeitstudie aus den USA(2) hat belegt, dass durch die Kombination von Treffen und Ernährungsumstellung im Vergleich zu sozial isolierten „Do it yourself“-Diäten bis zu dreimal bessere Ergebnisse erzielt werden.

Anmerkungen

(1) Klinische Studien haben stattgefunden an der University of Central Florida’s Center for Lifestyle Medicine und an der Medical University of South Carolina

(2) Heshka, S. et al.,Weight Loss With Self-help Compared With a Structured Commercial Program. In: JAMA 2003, Vol. 289, No. 14, 1792-1798

Pin It on Pinterest

Share This