Candys Bonboniere. Klatsch & Köstlichkeiten

Salz-Liebhaber sind häufig extrovertiert – Zucker-Junkies neigen zur Aufschneiderei

Hamburg (ots) – Kulinarische Gelüste werden vor allem von der Persönlichkeit des Menschen beeinflusst. Das berichtet das Frauen-Lifestylemagazin „Women’s Health“ (Ausgabe 3/4, EVT 15.02.2012) unter Berufung auf eine Studie der „Smell & Taste Treatment and Research Foundation“ in Chicago. Der Gründer der Stiftung, Dr. Alan R. Hirsch, hat mehr als 18.000 Menschen nach ihren Charakter-Eigenschaften und ihren Lieblingsspeisen befragt und ist dadurch zu überraschenden Erkenntnissen gekommen. So sind Salzliebhaber häufig extrovertiert, enthusiastisch und neigen zur Dramatik. Zudem sei ein „Leben ohne Action“ für sie einfach unvorstellbar. „Routine langweilt Salzliebhaber schnell, deswegen ist ein Schreibtischjob definitiv nicht das Richtige für diese Menschen“, erklärt Hirsch. Wer es dagegen scharf mag, häufig einen Heißhunger auf Schokolade hat oder Süßes aller Art bevorzugt, zeichnet sich durch ganz andere Charakter-Eigenschaften aus.

Menschen, die gerne dunkle Schokolade mit einem hohen Kakao-Anteil essen, sind nach den Erkenntnissen des US-amerikanischen Wissenschaftlers gesellig, sozial und leidenschaftliche Netzwerker. Wer dagegen Milchschokolade bevorzugt, ist eher introvertiert und benötigt viel Zeit für sich. „Ein gutes Buch und das gemütliche Sofa – mehr brauchen diese Menschen nicht, um glücklich zu sein“, heißt es in „Women’s Health“. Sie unterscheiden sich damit deutlich von „Zucker-Junkies“, die alles Süße bevorzugen. Die schlagen laut Hirsch nämlich gerne über die Stränge, leben lustvoll und sind nur selten von Selbstzweifeln geplagt. Allerdings neigen sie auch leicht zur Aufschneiderei.

Genießer scharfer Speisen wiederum lieben nach Hirschs Untersuchung das Risiko und brauchen den Adrenalinkick. „Mit großer Wahrscheinlichkeit üben sie deshalb einen Beruf aus, in dem sie ständig gefordert sind oder immer wieder etwas wagen müssen. Gleichzeitig sind sie sehr idealistisch, laufen dabei allerdings auch schnell Gefahr, in die Selbstaufgabe abzurutschen“, so das Frauen-Lifestylemagazin. Liebhaber süß-salziger Leckereien schließlich sind der Studie zufolge überdurchschnittlich intelligente und kreative Einzelgänger. Sie erscheinen ihren Mitmenschen zunächst als distanziert und verschlossen, doch tatsächlich brauchen sie einfach nur lange, um mit anderen warm zu werden.

Pin It on Pinterest

Share This