Candys Bonboniere. Klatsch & Köstlichkeiten

Nur noch 7 Wochen und dann dürfen wir das 1. Türchen am Adventskalender öffnen. Die Aufregung ist schon jetzt riesengroß, besonders bei denen, die den Adventskalender für ihre Lieben selbst basteln und dafür nun lauter Kleinigkeiten zum Füllen brauchen. Gefragt sind pro Person immerhin 24 nette ideen, die bestenfalls kaum größer als Streichholzschachteln sind.

Viel einfacher aber nicht minder beliebt sind traditionelle Adventskalender von Cadbury, Jelly Belly Beans, KINDER oder Coppeneur.

Der Cadbury Adventskalender ist inzwischen Kult und ohne ihn geht in England im Advent gar nichts, zumindest nicht bei Familien mit kleinen (oder auch schon etwas größeren) Kindern. Jeder Tag beginnt mit einem kleinen Stückchen Dairy Milk und ich kenne wirklich niemanden, der Cadburys famous chocolate nicht mag. Sie etwa?

Adventskalender für Groß und Klein

Adventskalender für Groß und Klein

Dieses Jahr hat Candy den Jelly Belly-Adventskalender erstmals im Sortiment. Er begeistert durch 24 verschieden gefüllte Minitütchen Jelly Belly Beans (Geleeböhnchen) und ist schon deswegen etwas ganz Besonderes und eine tolle Abwechslung zu den üblichen, mit Schokolade gefüllten Adventskalendern.

 

Neu im Sortiment ist auch der KINDER Adventskalender. Er enthält 12 Figuren und 12 Taler aus Kinder Schokolade. Wer also Kinderschokolade mag, wird den KINDER Adventskalender lieben.

Echte Klassiker sind dagegen die hochwertigen Confiserie-Adventkalender von Coppeneur. Sie gehören zur Luxusklasse der Adventskalender und sind entweder gefüllt mit hochwertigen Cuvee Napolitains, Chocoladentalern oder köstlichen Pralinen. Künstler-Adventskalender Pralinen von Coppeneur tanzt mit einer Besonderheit aus der Reihe: Er ist nämlich gleich für Zwei gemacht und enthält gleich 2 x 24 köstliche Pralinen.

Coppeneur Künstler-Adventskalender

 

Pin It on Pinterest

Share This