Candys Bonboniere. Klatsch & Köstlichkeiten

Paxo Stuffing Mix Sage and Onion ist, wie der Name es nur zum Teil erklärt, ist ein fein gewürztes Bindemittel für Fleischteig, das allerdings auch solo wie Brösel oder Groutons in Pfanne oder Ofen geröstet werden kann. In England ist die Würzmischung mit einem Hauch Salbei (Sage) sehr beliebt, um Hackbraten bzw. Falschen Hasen zu binden und gleichzeitig zu würzen. Buletten / Fleischküchle / Fleischpflanzerl /Hackfleischklößchen aber auch Gemüseburger klappen damit allerbestens und man kann sich bei der Zubereitung des Fleischteiges andere Zutaten wie Gewürze, Zwiebeln, Ei und Paniermehl oder eingeweichte Brötchen vom Vortag sparen. Einfach Sage and Onion Stuffing nach Packungsvorschrift mit etwas Wasser anrühren und sobald es gequollen ist, mit einem Pfund Hackfleisch bzw. geraspeltes Gemüse gründlich vermengen. Danach Klößchen, Hackbraten oder flache Klopse formen und wie gewohnt im Ofen oder in der Pfanne langsam braten.

Sehr lecker, wenn auch etwas gehaltvoller, sind panierter Klößchen mit Sage and Onion Stuffing Mix. Dazu aus den fertig angemachten Fleischteig Klößchen abstechen und drehen, danach der Reihe nach in Mehl, verquirltem Ei und Paniermehl wenden und in heißem Fett ausbacken. Anschließend nur noch 10-15 Minuten nachgaren im vorgeheizte Ofen bei 150 Grad.

Oder man drückt das gewürzte und angemachte Hackfleisch flach in eine kleine ofenfeste Eisenpfanne und stellt sie für etwa 20 Minuten in den heißen Ofen. Heraus kommt ein luftiges, kross braun gebackenes Fleischpflanzerl. Schmeckt solo, zwischen zwei Brötchenhälften oder auch mit Kartoffelpüree und Röstzwiebeln.

Paxo Stuffing ist ideal für fein gefüllte Gänsebraten

Mit Paxo Stuffing Mix Sage and Onion lassen sich allerdings noch andere schmackhafte Füllungen zaubern. Beispielsweise eine Apfel-Nuss-Fülle für die Weihnachtsgans. Einfach zu grob gewürfelten Boskopäpfeln, Walnüsse und Rosinen das angerührte Paxo Stuffing mischen, eine gut gesäuberte Gans damit füllen und anschließend mit Küchenfaden das Tier verschließen. Jetzt die Gans auf ein Bett mit Wurzelgemüse in einen großen Bräter setzen, der etwa fingerhoch mit Wasser gefüllt ist. Bei 150 Grad bei Ober- und Unterhitze in den Ofen dauert der Braten gut drei bis vier Stunden. Während dieser Zeit sollten Sie den Gänsebraten immer wieder mit Wasser bzw. dem ausgetretenem Bratensaft begießen.

In den letzten 60-45 Minuten vor dem Auftischen wird die Gans aus dem Bräter genommen und auf ein Gitter und die Fettpfanne darunter gesetzt. Temperatur des Ofens leicht erhöhen aber aufpassen, dass der Braten nicht zu dunkel wird. Derweil Bratenfond mit etwas Geflügelfond oder Brühe löschen, Wurzelgemüse durchsieben, Fett abschöpfen und anschließend ein feines Sößchen daraus zaubern. Dazu geriebenen Apfel + Johannisbeergelee + halb Rotwein / halb Portwein einrühren, mit Zimt, Nelken, Piment, Pfeffer und Salz würzen und bis zum Servieren sanft einreduzieren.

Pin It on Pinterest

Share This