Candys Bonboniere. Klatsch & Köstlichkeiten

Sind Sie alt genug, um Treets zu kennen? In den 1970er-Jahren waren Treets DIE besten und beliebtesten schokolierten Erdnüsse überhaupt. Heiß begehrt bei Teens und Twens und kein Kiosk oder Lebensmittelladen konnte oder wollte auf diesen Umsatzbringer verzichten. Unvergessen ist natürlich auch die kleine signalgelbe Tüte mit den dicken Treets. Doch dann kamen m&m’s und die leckeren Treets verschwanden von der Bildfläche. 2009 wurden Treets noch einmal für kurze Zeit wiederbelebt, aber seither müssen Fans auf sie verzichten. Drama!

Das neue Treets trägt Orange

Die gute Nachricht: Die Marke Treets wieder da. Plötzlich und unerwartet erschien „Treets The Peanut Company“ im Januar auf der ISM in Köln und präsentierte sich gleich mit einem ganzen Sortiment: Mit dabei:

  • Treets Peanut Dragees, knackig schokolierte ganze Erdnüsse
  • Treets Peanut Butter Cups, mit Erdnussbutter gefüllte Schokoladenbecher.
  • Treets Peanut Butter Cups Minis
  • Treets Peanut Butter Buttons, mit Erdnussbutter gefüllte Schokolinsen.

Treets, The Peanut Company spricht alle an, die Erdnüsse, insbesondere in der Kombination mit Schokolade, lieben. Anders als der amerikanische Wettbewerber Reese’s unterstützt Treets das Fairtrade Kakao-Programm, das es Kleinbauern ermöglicht, mehr Kakao unter Fairtrade-Bedingungen zu verkaufen. Das ist gut für die Kakao-Bauern – und für uns Konsumenten.

Die Marke Treets gehört Katjes

Interessant an dieser Geschichte ist: Das Treets-Sortiment wird im oberfränkischen Forchheim hergestellt, die Marke Treets ist jedoch ein Teil der großen Katjes-Familie.

Jetzt bin ich nur gespannt, wie Ihnen das neue Treets schmeckt. Haben Sie die neuen Peanut Dragees oder die feinen Peanut Butter Cups schon probiert? Dann kommentieren Sie bitte!

Pin It on Pinterest

Share This