Candys Bonboniere. Klatsch & Köstlichkeiten

Schon gesehen? Die vier neuen Weight Watchers Backmischungen aus England sind da. Grund genug, das Ganze mal auszuprobieren. Vorsichtshalber erwähne ich vorab, dass ich mit Backen normalerweise nichts am Hut habe. Um so erfreulicher die Gebrauchsanweisung. Sie ist zwar in Englisch geschrieben, aber kurz und einfach gestrickt. Los geht’s: 1. Schritt: Backofen auf 160Grad Celsiusvorheizen. Die Backmischung kommt in eine Schüssel und 34 g Margarine dazu.

2. Schritt: Mit dem Löffelrücken so lange rühren, bis sich das Pulver mit der Margarine vermengt. Wenige Tropfen Wasser helfen erheblich dabei. Dennoch sieht das Gemenge eine ganze Weile lang ziemlich trocken und feinbröselig aus. Noch feiner als Streusel vom Streuselkuchen. 3. Schritt: Mit einem Esslöffel Teig(brösel) abstechen, in die Hand legen und 16 Kugeln rollen drücken und anschließend flach quetschen.

WeightWatchersCookies0323.jpg

4. Schritt: Cookies auf dem Backblech verteilen und dabei etwas Anstand halten. Die Cookies werden beim Backen flacher, laufen aber nicht so stark auseinander, wie befürchtet. Cookies auf dem Backblech

5. Zehn bis zwöf Minuten backen. Nicht nervös werden, wenn die Cookies nach zehn Minuten noch irgendwie „weich“ aussehen. Die Cookies „härten“ erst beim Abkühlen. Im nachhinein denke ich, es wäre besser gewesen, die Cookies tatsächlich nach 10 Minuten aus dem Ofen zu nehmen.

WeightWatchersCookies0325.jpg

6. Cookies aus dem Ofen nehmen, abkühlen und möglichst frisch servieren oder in eine dicht schließende Keksdose verwahren.

WeightWatchersCookies0327.jpgWeight Watchers Cookies_0329.jpg

Pin It on Pinterest

Share This